Segeln und Wandern: Sizilien und Liparische Inseln

Wir starten in Portorosa (Sizilien) und segeln dann in den nächsten 14  Tagen auf den Spuren von Odysseus zu den faszinierenden Liparischen Inseln: Lipari, Stromboli, Vulcano, Filicudi, Panarea, Alicudi und Salina

Leistungen:

  • Übernachtung an Bord in geräumigen Doppelkabinen
  • Vollverpflegung: Frühstück, Mittagessen an Bord oder Brotzeit für unterwegs, Abendessen an Bord oder im Restaurant, Getränke, auch Bier und Wein an Bord sind inclusive
  • Begleitung und Reiseleitung durch erfahrenes Team: Skipper und Wanderführer
  • Segelschiff: schönes, neues und geräumiges Schiff (Schiffstyp Cyclades 50.4 mit 4 Kabinen)

Preis:                  €  2.490 p.P.

Termin:             23.Sept. – 07. Okt. 2018

Gruppengröße :  6 Personen + Skipper und Reiseleitung

Eigene Anreise (der Flug ist nicht im Preis inbegriffen; Flüge ab € 150,– (deutscher Flughafen – Catania /Sizilien))

Endreinigung: 25€

Weitere Details

Die Liparischen Inseln sind noch vom Massentourismus verschont und deshalb ein Magnet für Wanderer. Auf unseren Touren können wir ganz nach Belieben schwierige oder gemütliche Pfade wählen. Das Kaleidoskop ist vielfältig: Lipari mit einem lebendig, quirligen Städtchen, Salina als höchste und grünste Insel, Vulcano mit seinem aktiven Krater, das schicke Panarea und Stromboli mit seinem aktiven Vulkan. Jede einzelne dieser Inseln ist eine großartige Besonderheit und überrascht mit völlig unterschiedlichen Eindrücken. Von der üppigen Salina mit überraschender Blumen- und Blütenvielfalt, der kargen und farbintensiven Vulcano bis hin zur Besteigung des Stromboli mit einheimischem Führer, erleben wir viele abwechslungsreiche Eindrücke dieses Siebengestirns im südlichen Mittelmeer. Auch die kulturelle Seite kommt nicht zu kurz. Filicudi ist das unbekannteste Juwel dieses Archipels. Wir wandern in herrlich mediterraner Landschaft nach Capo Graziano, wo Archäologen bronzezeitliche Siedlungsreste ans Tageslicht gerückt haben. Am Abend genießen wir die Mittelmeerküche mit Rotwein unter dem Sternenzelt an Deck oder lassen uns frischen Fisch in einer Hafenkneipe schmecken.

Wer nicht an den Wanderungen teilnehmen möchte, kann am Strand relaxen!

[collapse]